RZ Move der MeteoSchweiz

Ausgangslage:

Mit dem Projekt “Hauptsitz” realisierte die MeteoSchweiz den Umzug ihres bestehenden Hauptsitzes von Zürich ins Operation Center 1 des Flughafens Zürich. Ziel dieses Grossprojektes war nicht nur die Bereitstellung einer optimalen Arbeitsplatzinfrastruktur für alle Mitarbeiter, sondern auch das unterbruchsfreie Umziehen der gesamten IT-Infrastruktur an den neuen Standort.
Um die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Bereichen besser koordinieren und aufeinander abstimmen zu können, wurde das Projekt „Hauptsitz“ in folgende Teilprojekte (TP) unterteilt:

  • TP1: Bau und Logistik
  • TP2: Rechenzentrum und LAN/WAN
  • TP3: Computerarbeitsplatz/Telefonie/Videokonferenzsysteme
  • TP4: Arbeitskultur im Open Space

Das Teilprojekt “TP2: Rechenzentrum und LAN/WAN”, auch „RZ Move“ genannt, umfasste den nahtlosen Umzug aller zentralen IT-Systeme der MeteoSchweiz an den neuen Standort im laufenden Betrieb, also unter produktiven Bedingungen. Diverse Services der MeteoSchweiz mussten auch während des Umzuges 7x24 Stunden zur Verfügung stehen. Deshalb mussten diese Applikationen über entsprechende Redundanzen verfügen, um eine unterbruchsfreie Verschiebung gewährleisten zu können.
In einem ersten Schritt wurde die Netzwerkinfrastruktur (LAN/SAN) mittels zusätzlicher Komponenten über beide Standorte redundant aufgebaut. Danach konnten die einzelnen Applikationen in mehreren Etappen unterbruchsfrei an den neuen Standort gezügelt werden. Dabei wurde die Redundanz kurzzeitig aufgelöst, System A physisch gezügelt und wieder in das Redundanzkonzept eingebunden. Nach erfolgreichen Tests und Abnahmen wurde das System B mit derselben Prozedur gezügelt.

Für die Unterstützung beim Aufbau des neuen RZ und für den physischen Umzug sämtlicher Systeme musste ein auf den Systemumgebungen der MeteoSchweiz zertifizierter Partner beigezogen werden. Die Selektion wurde mittels Ausschreibung im Einladungsverfahren durchgeführt.


Aufgaben der CND AG:

Eine der wichtigsten Aufgaben für die Planung, den Aufbau des neuen Rechenzentrums und letztlich für das unterbruchsfreie Umziehen aller IT-Systeme war die exakte und lückenlose Bestandesaufnahme der aktuellen IT- Infrastruktur.

Zusammen mit MeteoSchweiz überprüfte die CND AG das gesamte IT - Inventar und erstellte / aktualisierte die Dokumentationen inklusive Verbindungsmatrix (LAN/WAN/SAN/ seriell etc.), Stromverbrauch und erforderliche Kühlleistung, Rack Space Bedarf und Gewicht jedes einzelnen Systems.

Anhand der erhobenen Daten erarbeitete die CND AG einen optimierten Rackplan inklusive Stromverteilungs- und Klimakonzept für das neue Rechenzentrum.

Die CND zeichnete verantwortlich und federführend für das Gesamtkonzept, das Design und den Detailaufbau des neuen Rechenzentrums, welches als Kaltgangeinhausung umgesetzt wurde.
Die Umsetzung des neuen Rechenzentrums als Kaltgangeinhausung erforderte eine enge Zusammenarbeit mit dem Rack-Hersteller und den Systemherstellern, da nicht nur das Design, der Aufbau und die Stromversorgung der Racks, sondern auch individuelle Anpassungen notwendig waren, um alle Systeme für eine Kaltgangeinhausung umzustellen.

Auf Basis der von CND AG erstellten Detailpläne, Dokumentationen und Terminplanungen zeichnete die CND AG auch verantwortlich für sämtliche mit der Umzugsaktion verbundenen Tätigkeiten. Dazu gehörten das fachgerechte Ausbauen, Reinigen, Verpacken, Transportieren, Wiedereinbauen, Verkabeln und Hochfahren der Systeme bis zur Übergabe an die MeteoSchweiz.


Fazit der MeteoSchweiz:

Mit der CND AG haben wir erfolgreich und störungsfrei, während des laufenden Betriebes

  • 100 physische Systeme und Komponenten
  • 200 logische Server
  • 449 Applikationen und Services

vom Zürichberg an den Flughafen Zürich migriert!

Statement:

"Mit der CND AG hatten wir einen professionellen Partner im Bereich RZ Planung, Aufbau und Umzug, der aktiv im Projekt mitgearbeitet hat und für Bereiche wie Rackplan, RZ Konzept, Umzugsplan und physischer Umzug verantwortlich war. Die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden der CND AG war immer sehr angenehm und konstruktiv. Dank der Flexibilität konnten auch unvorhergesehene Situationen rasch geklärt und der Zeitplan gut eingehalten werden."

Urs Zimmermann, Projektleiter RZ-Move, MeteoSchweiz